Der Ruhrgebiets Marathon vom Team Drecksau des ASC 09

Als ich nach der Haardbiker CTF zum Auto fuhr, klemmte unter dem Wischblatt ein Flyer vom ASC 09 Dortmund mit der Ankündigung zu deren CTF am 27.05.2012, mit der Gewissheit Pfingsten nicht arbeiten zu müssen, überlegte ich mir dort mitzufahren. Im Angebot sind vier Strecken von 27 bis hin zu 107 Kilometern mit den entsprechenden Höhenmetern, aber schaut selbst 🙂
Ruhrgebiets Marathon

Vorgenommen hatte ich mir usprünglich die 67 KM, als Vorbereitung für diese Veranstaltung
Neheim Live Marathon

Aaaaber, erstens kommt es anders und zweites als man denkt… Denn die letzten Tage war ich etwas angeschlagen und wollte mich noch etwas schonen, so entschied ich mich am Sonntag morgen doch „nur“ die
47 KM zu fahren. Also schnürte ich mein Ränzlein und begab mich auf den Weg. Ich empfand es als sehr angenehm daß man direkt von der Autobahnausfahrt zum Startort gelotst wurde, so fiel es auch Ortsunkundigen nicht schwer den richtigen Weg zu finden.
Direkt am Start erwischte ich noch einen freien Parkplatz und begab mich zuerst zur Anmeldung um meine Startnummer zu holen, dann erst baute ich das Rad zusammen, holte mir den Startstempel und machte mich auf den Weg.

Die Strecke wechselte sich mit breiten Forstwegen, Singletrails und auch ein paar Asphaltstücken ab, es gab sogar die ein oder andere steile Rampe zu erklimmen 🙂 da ich eher Kategorie Bergziege als Runterdrescher (ich und runterdreschen *lol*)bin freute ich mich natürlich über diese Gelegenheiten den Puls ordentlich nach oben zu jagen. Die Trails, die abwärts gingen, waren für mich sogar alle fahrbar. Aufpassen musste ich zwar schon und die steile Abfahrt zu Anfang, mit den tiefen Querrillen, behagte mir überhaupt nicht (sah mich schon über den Lenker gehen) doch meisterte ich sie…irgendwie…
Egal, heile unten angekommen.

Für das leibliche Wohl unterwegs ist auch gesorgt, zwei Verpflegungsstellen waren auf der 47 KM eingerichtet (bitte beim nächsten mal für mehr Wasser sorgen ;-)) wo man Kraft tanken konnte und auch mit anderen töttern kann, es ist doch schön wenn man Leute trifft, die man schon lange nicht mehr gesehen hat.

Was bei einer CTF natürlich nicht fehlen darf sind die Scherzkekse, die die ein oder andere Streckenmarkierung mitgehen lassen (was zum Henker fängt man mit RWE Pfeilschildern und Decathlon Flatterband an?), zum Glück konnte man anhand der Reifenspuren sehen wohin die Masse gefahren ist.

Am Ende zeigte mein Tacho 48.8 KM an und, oho, man höre und staune, 1006 HM. Meine erste Ü1000HM Tour in diesem Jahr.

Nächstes Jahr bin ich gern wieder mit dabei und dann sollte auch wirklich die 67 KM Strecke von mir unter die Stollen genommen werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Touren abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Der Ruhrgebiets Marathon vom Team Drecksau des ASC 09

  1. Andreas schreibt:

    Ja, das war wirklich eine klasse CTF, schön Dich da mal wieder gesehen zu haben. Nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder dabei. In Neheim sehen wir uns wohl bereits wieder, werde auch am Rennen teilnehmen 😉

  2. Michaela schreibt:

    Nächstes Jahr wird dann aber die nächst größere Runde gefahren 😀
    Bist in Neheim schon gemeldet? Wird ein anstrengendes Wochenende.

    • Andreas schreibt:

      Anstrengendes Wochenende ? Fährst Du etwa Wetter und Neheim ?! Ich schaue in Wetter nur zu, Fotos machen, Freunde treffen und Sonntag Rennen in Neheim. Gemeldet bin ich in Neheim noch nicht, geht da bestimmt noch recht spontan

  3. Michaela schreibt:

    Jep, ich fahre beides :).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s