Datt is hier ja wie auffe 40!

40?
Neue Altersklasse im MTB Rennsport?

Nein, die A40 der allseits beliebte Ruhr“schleich“weg, denn vom Ruhrschnellweg kann manches mal keine Rede sein.
Wie auf der 40 zur Hauptverkehrszeit kam ich mir letzten Samstag und auch heute heute vor.
Bei beiden Rennen wurde versucht ein recht großes Starterfeld durch ein Nadelöhr zu schicken. In Nordenau stand man nach dem Start direkt in der 180° Kurve konnte aber fast sofort weiterfahren und heute in Grafschaft gab es kurz nach dem Start tatsächlich sogar zwei Schiebepassagen… zuviele Biker wollten eben diesen Weg befahren, passte einfach nicht.

Nichts desto trotz war Nordenau dieses mal trocken, T R O C K E N, ich kannte Nordenau durch die letzten beiden Jahre nur nass und matschig und beim ersten mal auch ordentlich kalt. So „freute“ ich mich darauf, die beiden Trails die es dort gibt mal zu fahren und nicht mehr oder weniger unkontrolliert runter zu schlingern oder auch runter zu schieben, hat wunderbar geklappt 🙂
Dieses Rennen war wieder ein Tandem unterwegs, diesmal nicht die beiden Herren von Tandem-Race. Irgendwann sah ich die beiden von weitem schiebend, beim aufholen sah ich, daß deren Kette gerissen war, mein Mini Tool mit Kettennieter haben die beiden gern angenommen, beim herausfriemeln des Werkzeugs wartete sogar „mein“ Mitfahrer, der sich kurz nach dem Start zu mir gesellte und wir dann wirklich die ganze Strecke zusammen gefahren sind, an dieser Stelle viele Grüße an Manni aus Köln, alle Achtung dafür, daß du dir Nordenau als erstes Rennen überhaupt ausgesucht hast, und auch an die Tandem Fahrer 🙂

Der Kuchen hinterher war natürlich super, Nordenau hat mit das beste Kuchenbuffet bei den Sauerland Rennen zu bieten *mjam*.
Mit meinem Ergebnis war ich nicht wirklich zufrieden… war zwar schneller als letztes Jahr, dafür wars eben letztes Jahr matschig… ich habe noch viiiiiel Training bis nächstes Jahr vor mir (by the way, hier ist eine Stelle frei als A****treter, natürlich nur bildlich gemeint, ab und an brauch ich nen Tritt).
Es wäre zwar einfacher zu sagen, daß ich an dem Tag nicht gut drauf war, Wetter doof, Schnürsenkel gerissen… aber nein, ich habe schlicht und ergreifend zu wenig trainiert.
Gut, ist mittlerweile abgehakt.

Heute war dann Grafschaft angesagt, an sich fahre ich diese Strecke gern. Heute war aber ein kleiner Wurm drin, es war warm, schon beim Start 30°C, glücklicherweise passen in meinen Rahmen zwei 0,7l Flaschen rein, eine kleinere noch in die Trikottasche, das würde wohl reichen bis zur FutterVerpflegungsstelle.
Beim Start kam ich für meine Verhältnisse gut weg, leider wollten durch das erste Nadelöhr zuviele Mitstreiter und so musste man tatsächlich absteigen und schieben…. nach dem man wieder hätte fahren können kam direkt der zweite Stau der zum absteigen zwang. Schade. Danach ging es flüssig weiter, nach der Einführungsrunde ging es dann in den ersten ordentlichen Anstieg den ich gut hochkurbeln konnte. Bei einer kleinen Wiesenabfahrt kam mir kurz der Gedanke mir ein zweites Standbein zuzulegen und zwar ein second hand Trinkflaschen Geschäft zu eröffnen 😉 ist schon Hammer wieviele durstige Kehlen es heute gegeben haben muß bei der Anzahl an Flaschen die ihren Besitzern abhanden gekommen sind.
Schließlich fand ich „meinen“ Platz hinter einer anderen Frau an deren Hinterrad ich dran blieb, ich blieb dran bis ich Andreas am Wegesrand mit einem Kettenriss sah, ich könnte kurz warten um anschließend zusammen weiter zu fahren, leider wurde aus dieser guten Idee nichts und ich fuhr leider allein weiter.
Worüber ich mich freute war, daß die, die mich überholten als ich bei Andreas stand, ratzfatz überholen konnte (bergnauf) bis ich wieder an dem Hinterrad der anderen Frau war.
Wie die letzten beiden Jahre auch mochte ich den, gefühlt ewig langen, Anstieg nach der Verpflegungsstelle überhaupt nicht, eine mentale Herausforderung weil der nicht nur ewig lang ist sondern auch gefühlt schnurgeradeaus verläuft.
Für mich fand ich heute den dritten langen Anstieg einfach nur fies, Beine wollten so langsam nicht mehr (absteigen kommt nicht in Frage!!!), mein Nacken schmerzte, der verlängerte Rücken auch und zu allem Überfluß begannen die Nasennebenhöhlen weh zu tun (wenn einer weiß warum bitte melden, ich habe sonst nie Schwierigkeiten mit den Nebenhöhlen, nur bei den ganzen Marathons seltsamerweise, vielleicht kennt jemand alternativ einen HNO Arzt in Bochum…), herrliche Voraussetzungen um die letzten Kilometer zu bewältigen.
Für gewöhnlich gebe ich kurz vor dem Ziel nochmal Gas… ist heute ausgefallen, Grafschaft hat mich geschafft.
Die Waffeln 😉 waren zwar prima konnten mir leider nicht über den eigenen, ich will nicht sagen Ärger, Unmut hinweg helfen, daß ich fleißiger trainieren muß *gnarf*. Die offizielle Zeit ist zwar noch nicht online, wird aber wohl doch um einige Minuten mehr betragen als letztes Jahr. :-(.
Hoffe, daß die Sportograf Bilder was werden, es wäre wenigstens ein kleiner Trost.

Nächstes Wochenende ist Saalhausen an der Reihe!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blog, Erlebnisse, Rennen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Datt is hier ja wie auffe 40!

  1. Andreas schreibt:

    Super Bericht Michaela und Deine Leistung bei den Temperaturen war sicherlich mehr als ok !!! Viele sind bei den Temperaturen erst gar nicht angetreten, Du ja! ich werde wohl morgen auch noch ein bisschen über „mein Rennen“ (die 17Kilometer 😉 von Grafschaft) was schreiben. Gut dass Du nicht gewartet hast !!! Nachdem ich die Kette notdürftig zusammengefriemelt hatte, ging es leider nur noch 3 Kilometer weiter und ich mußte endgültig abbrechen. Danke aber für Deine Hilfsbereitschaft 🙂 Es war aber ja heute nur ein Kinderspielplatz im Verhältnis zu unserem Projekt 2013 🙂

    • Michaela schreibt:

      Hmm, naja, anders habe ich mir Grafschaft schon vorgestellt. Woran es lag weiß ich ja und kann daran arbeiten.
      Hilfsbereitschaft ist wohl selbstverständlich 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s