Die Rechnung ist beglichen…… Saalhausen

Heutiges Renn Event:
Sharkattack Saalhausen

Das Rennen im letzten Jahr war ein Desaster für mich. Fahrtechnik bis dato überhaupt nicht geübt, kam ich mit der Strecke natürlich überhaupt nicht zurecht. Dazu mit Klicks am Rad. Kurz, es war eine Katastrophe.

An der Fahrtechnik habe ich gearbeitet, viel gearbeitet, dabei viel geschimpft, auch Angst gehabt (aber nie geweint *hihi*), auch mal frustiert nach Hause gefahren um es später noch mal zu probieren, ich war wirklich fleißig, grundsätzlich bin ich mit meiner Entwicklung zufrieden.
Die Klicks habe ich danach wieder abgeschraubt und wieder Flats dran gemacht dazu 5.10 Schühchen, passt.

Vor dem Rennen heute hatte ich doch Sorge, habe ich mich genug mit Fahrtechnik und Mut tut gut auseinander gesetzt? Hätte ich nicht noch mehr tun sollen?!?
Meine Motivation heute anzutreten bestand wirklich nur darin meine Rechnung mit Saalhausen zu begleichen und für mich dieses schreckliche Ergebnis aus letztem Jahr aus dem Kopf zu streichen. Man soll ja den Ort des Geschehens mit einem positivem Gefühl verlassen, dies habe ich heute getan.

Was mir heute sehr entgegen kam war die Temperatur, 15°C beim Start, perfekt wie ich merkte. Aufheizen tu ich mich eh wie sonst was, da muß ich mir keine Sorgen machen daß ich frieren könnte.
Nach dem Start ging es mit knapp 40 Sachen durch den Ort um zum Einstieg in den Wald zu gelangen, am Feld konnte ich gut dranbleiben und auch im ersten Anstieg konnte ich einige Plätze gut machen 🙂
Leider habe ich das Feld dann in der ersten Abfahrt verloren, da ich mir Nerven aufsparen wollte für die weiteren Abfahrten, ich kenn mich, „verbrauche“ ich meine Nerven bereits am Anfang sehe ich an späteren Abfahrten echt alt aus.
Schneller als erwartet brachte ich die erste Hälfte des Rennens hinter mich, hier fiel es mir dann auch mal auf, wenigstens ein Trail wurde rausgenommen (auf den ich mich echt gefreut hatte, wirklich!!).
Kurz vor der Verpflegung sah ich,daß mein Tacho die aktuelle Höhe nicht mehr anzeigte und entsprechend keine HM mehr zählte… sehr schade, zur Orientierung und zum Kräfte einteilen schaue ich schon ab und an drauf. Muß es eben ohne gehen. Und es ging ohne 🙂
Zwischenzeitlich find es an zu regnen…. der Wasserhahn ging auf und auf den Abfahrten sah ich nicht mehr viel, wobei ich mich über die Abkühlung freute.
Durch den Regen weichte die Strecke doch etwas auf und wurde hier und da etwas rutschig aber insgesamt immer noch gut fahrbar.

So, die Saalhausener bergab Trails… der eine ging besser, der eine etwas schlechter, den einen doch ein Stück geschoben (auch den wäre ich wirklich gern gefahren… nächstes Jahr muß ich bis zu diesem Stück schneller sein), weil ich sonst den runterplästernden Jungs nicht schnell genug aus dem Weg hätte springen können, es haben sich bei diesen Überholmanövern wirklich alle vorbildlich verhalten, früh genug gerufen und alle haben sich artig bedankt 🙂 so muß das!
Ich hatte mir gedacht, daß ich vielleicht die Strecke in 3 Stunden schaffe, nun, ich brauchte doch ne halbe Stunde länger, aber who cares, mein Ziel für heute war die Strecke zu knacken und das habe ich getan.

Meine Fazits für heute:
Zwei Tage vorher die Reifen für trockenes Geläuf abziehen und die (heißgeliebten) Michelin Wild Grip’r wieder aufziehen….. wunderbar!
Beim Regen feststellen, daß die Entscheidung goldrichtig war…. wunderbar!
Die Entscheidung die Vario Sattelstütze endlich zu kaufen… wunderbar und unbezahlbar!
Fahrtechnik üben, durchhalten und dran bleiben…. wunderbar!
Essen für den Morgen am Renntag am Vorabend vorbereiten…. wunderbar!
Mal nicht aufs Navi hören…. wunderbar!
Am Rad Wasch Stand blöd rumstehen weil nur ein Schlauch zur Verfügung steht und dann gesagt bekommen, daß bei der Feuerwehr auch noch zwei Schläuche sind… wunderbar!
Von den Jungs vorgelassen zu werden am Waschplatz…. wunderbar!
Mit einem guten Gefühl den Ort verlassen… wunderbar!
Kurzes Schläfchen auf einem Rastplatz… wunderbar!

Es war ein toller Tag heute.
Bin zufrieden mit mir 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Blog, Erlebnisse, Fahrtechnik, Rennen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Die Rechnung ist beglichen…… Saalhausen

  1. Andreas schreibt:

    Glückwunsch !

  2. Raphaela schreibt:

    Hallo Ela!
    Das klingt doch fein, sehr schön und stark gemacht! 🙂
    Habe mir erlaubt und erlaube mir auch erneut, deine Blogposts bei den Matschhühnern zu verlinken – wenn du nichts dagegen hast?
    Beste Grüße!
    Die andere Ela 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s