Feel so free

Für den einen bestimmt unverständlich für mich die beste Lösung ever.

Ich verzichte auf das was mir nicht gut tut  (ausser Zucker wohlgemerkt 😀 :-p ) und das sind die, für mich, vermaledeiten Klickpedalen. 

So probierte ich ja schon etliches aus, Eggbeater, Xpedos, Shimano in diversen Varianten…. eins haben alle gemeinsam sie behindern mich. Kaum sind Klicks am Rad dran habe ich eine Blockade im Kopf die mich daran hindert bergrauf oder bergrunter Rad zu fahren, hinfallen (weil ich nicht aus dem Pedal komme) und schimpfen ging allerdings prima :-D, geradeaus fahren ging noch so gerade eben, aber wann geht es mal nur mal geradeaus auf dem Rad? 

So haben es selbst schicke Schuhe nicht geschafft mich von den Klicks zu überzeugen.

 Vom Mountie sind die Pedalen schon vor längerer Zeit geflogen, seitdem klappt auch wieder mit bergnauf und bergrunner, vom Renner sind sie jetzt auch runner, dekadent! Aber geil ;-). Ich kann jetzt Rennrad fahren, komme hervorragend Steigungen rauf, selbst mit ner Kompaktkurbel 🙂 und komme die Abfahrten auch endlich gescheit runter. Yay. 

Tatsächlich kann man auch ohne Klickpedalen, allen Unkenrufen zum Trotz, Fahrrad fahren und es macht jetzt noch doppelt so viel Spaß wie vorher :-). 

Veröffentlicht unter Blog | 1 Kommentar

Puh…. es dürfte ruhig schon Ostern sein

Und damit wäre dann die diesjährige Fastenzeit beendet. Wieder habe ich auf Süßigkeiten verzichtet, wie die letzten beiden Jahre auch. Die letzten beiden Jahre fiel es mir außergewöhnlich leicht keinen Süßkram zu verzehren wie Weingummi, Schokolade, Chips, süße Joghurts, Lakritz, Eis  (!!) und dergleichen und heuer? Ey, echt schlimm, ich verzehre mich so nach dem Zeug…. *hilfe*. 

Der Einstieg zum Fasten ab Aschermittwoch war echt noch prima, von da an waren es 10 Tage bis zum Urlaub auf Fuerteventura, keine Süßwaren gegessen, alles prima, im Urlaub habe ich dann ausgesetzt, ist schließlich Urlaub. Nach dem Urlaub wieder weiter gemacht mit dem Zuckerwerk Verzicht und was soll ich sagen, es fällt mir schwer, so unglaublich schwer, ich könnte direkt fastenbrechen, sofort, auf der Stelle! Es würde beim fastenbrechen wohl ne ganze Tüte Chips dran glauben müssen :-p und nein, Übelkeit nach so einem Zeug kenne ich nicht…. :-D. An sich wollte ich die „versäumten“ Urlaubstage hinten dran hängen…. öhm, das werde ich mir wohl knicken und mich stattdessen wie nen Kekes  (haha) freuen wenn ich überhaupt bis Ostersonntag durchhalte. 

So halte ich gerade mehr oder weniger tapfer durch….und denke jede zweite Sekunde, grob geschätzt, an Kakao, Kelloggs, Bonbons, Merci und wie sie alle heissen…. pffff. 

Ja, ich könnte gerade Zuspruch gebrauchen und ja, ich weiß auch dass mein „Problem“ ein first world problem ist. 

Habe ich erwähnt dass ich zur Zeit meine getrockneten Datteln nicht bekomme? Die haben mir sonst ganz gut über den Süßhunger hinweg geholfen aber in den Geschäften sehe ich im Moment nur die Datteln in einer Art Frischepack und die finde ich von der Konsistenz, äh, leicht fies. Zack, wieder ein first world Problem.

In diesem Sinne, allen, die in irgendeiner Form zur Zeit, bis Ostersonntag, Verzicht üben wünsche ich weiterhin viel Durchhaltevermögen 🙂 

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Das war der Winterpokal 

Nun eine kleine Zusammenfassung, wenn ich mich nicht verzählt habe, war das diesen Winter meine 10. Teilnahme *yay*, mit der zweithöchsten Punktzahl die ich bisher erreicht habe mit 552 Punkten. An sich nehme ich mir jedes Jahr vor die 600 Punkte zu knacken, das habe ich erst einmal geschafft und zwar in dem Jahr wo ich bei der WWBT fleißig mitgemacht habe, heuer hatte ich auf den ewigen Matsch und dessen Begleiterscheinungen wie andauerndes Bike sauber machen keine Lust und war stattdessen auf der Rolle fleißig, mit dem Ergebnis, dass ich erstmal keine Rolle mehr fahren mag sondern draußen unterwegs sein möchte. Apropos draußen, die ersportelten WP Punkte auf Fuerteventura waren doppelt herrlich  ❤  

Emotion Sportswear 

ERG 1900

Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Das mache ich soooo gerne :)

Sport am Morgen, vor der Arbeit :).

Nach dem Aufstehen geschwind die Sportsachen angezogen, ein kleines Frühstückchen 

Die Eintrittskarte geschnappt 

Und ab dafür.

Hinterher den wohlverdienten Kaffee

Und eine „Entspannungs“einheit 

Der Tag kann nun weiter gehen 🙂

Ob Krafttraining vor der Arbeit oder auch Ausdauereinheiten, mit morgendlichem Sport  starte ich viel relaxter und noch besser gelaunt in den Tag. 
Wenn ich Frühdienst habe, mache ich nach der Arbeit Sport aber beim Spätdienst genieße ich regelrecht das morgendliche Bewegungsprogramm.

Habt einen tollen Freitag 🙂

Veröffentlicht unter Blog | Kommentar hinterlassen

Als ich heute so im Stau rumstand…

… die Heizung angemacht habe, sie wieder ausgedreht habe, wieder angemacht und sie wieder ausgedreht habe, die Finger immer noch kalt waren, da ging es mir so durch den Kopf ob ich mit einem Rad auch im Stau stehen würde. Sehr wahrscheinlich nicht. Womöglich bräuchte ich von A nach B von der Zeit her genauso lange, hätte aber einen Lebensqualitätsbonus.

So fuhr ich heute erst in die Bochumer Innenstadt, zu Rockers Bikeshop, mal so gucken was es gibt. Anschließend führte mich der Weg zu meinem Orthopäden,er sollte mich heute mit Akupunktur malträtieren :-D. Auf diesem Weg stand ich, Überraschung!, im Stau und das mächtig…. mein toller Zeitpuffer schmolz dahin. Unerlaubterweise machte ich am Handy, an einer roten Ampel, Bluetooth an, zwecks telefonieren, denn meinen Termin konnte ich nicht halten und wollte in der Praxis Bescheid geben. Begeistert war die Dame nicht, ich allerdings auch nicht…. denn im Stau sah ich, dass in den ganzen anderen PKW wieviel Menschen saßen? Riiiichtig,genau so viele wie bei mir im Auto, nämlich ein Mensch pro Auto. Verrückt, nicht?

Ich hätte heute durchaus mit den Öffentlichen fahren können, da mit Bus und Straßenbahn, hinterher wieder Straßenbahn, zurück auch Straßenbahn. Bin aber nicht mit den Öffentlichen gefahren, habe ja noch das Auto vor der Tür stehen. Verrückt.

So habe ich mich im Auto nicht sinnvoll beschäftigen können und nein, die Heizung an und ausmachen ist nicht sinnvoll und auslastend. In der Straßenbahn hätte ich wenigstens lesen können. Schließlich beklage ich mich oft darüber dass ich so wenig zum lesen komme…. verrückt, nicht?

Nachdem es dann an Kreuzung eins nur schleppend vorwärts ging, folgte Kreuzung zwei wo es fast noch schlimmer war… wäre ich mal mit der Straßenbahn…. oder mit dem Rad…. verrückt.

Beim Orthopäden kam ich dann zum lesen, übrigens aktuell Gewürm von Edward Lee, so ekelig wie der Titel es vermuten lässt, ist es auch ;). Festa Verlag eben :).

Auf dem Heimweg stand ich, Überraschung!, wieder im Stau…. wieder waren die PKWs die ich so im Umkreis hatte nur mit einem Menschen besetzt. 

Wie war das mit der Straßenbahn? Oder dem Bike?
An sich habe ich mir ein alltagstaugliches Rad bereits ausgesucht, mit Nabendynamo, Halterung für Gepäcktasche, abschließbare Schnellspanner, Schutzbleche, alltagstauglich eben. Darauf werde ich hinsparen, sobald das Rad hier ist, werde ich den nächsten großen Schritt gehen :).

An dem Rad kann ich mir einen eigenen Schriftzug aussuchen. Habt ihr Vorschläge :)? 

Veröffentlicht unter Blog | 5 Kommentare

Und das Training? Läuft :)

Auch wenn ich bei der diesjährigen WWBT kneife, zu kalt, zu nass, zu weit weg, keine Lust danach das Bike sauber zu machen, so läuft das sportliche  Training echt gut :). Die Einheiten auf der Rolle, ob nüchtern oder (doofe, aber flott machende) Intervalle, Einheiten, die mich an die Grenze bringen, wo ich so sehr am schnaufen und am schwitzen bin dass ich Sorge habe, dass die Fitness Studio Mitarbeiter ein Sauerstoffzelt reichen :-D, wobei, verkehrt wäre es nicht für die Regeneration, laufen prima.

    So blieb ich bisher von Infekten verschont  (auf Holz klopf) und konnte auch im Kraftraum ordentlich Gas geben, so schaffe ich an der Schulterpresse mittlerweile 7.5kg statt nur 5kg 😀 😀 :-D. Bei der Beinpresse bin ich dreistellig geworden *freu*. 

    Zu kurz kommen auch nicht die Stabi Übungen, in den vorherigen Sommern pausierte ich die sehr oft um im Winter alles wieder aufzuholen… so werden mich die Stabi Übungen, aufgrund meines fortgeschrittenen Alters, man wird nicht jünger und so, demnächst nicht nur winters sondern auch die nächsten Sommer begleiten und hoffe dadurch laaaaange Rad fahren zu können.

    Da das Training so herrlich gut läuft, zwar längere Rad Einheiten draussen fehlen, aber ich sonst so fleißig bin 🙂 konnte ich mir schon etliche Punkte im Winterpokal aufschreiben (in der Hoffnung im nächsten Winter durch B2W noch eine Schippe draufzulegen :)) und die Winterpokal Zeit ist ja noch nicht zu Ende und ich hoffe, dass die Mimosen, also ich, bald wieder draußen fahren können ohne sich die Haarspitzen abzufrieren.
    Letztens hatte ich einen Miniatur Probelauf was das Leben ohne Auto anbelangt, ich bin Straßenbahn gefahren (oh, wie wow :-D) und saß bei einem Minusgrad auf Fünckchen, war beides nicht so schlimm wie befürchtet :-D. 

    Veröffentlicht unter Blog | 1 Kommentar

    Immer diese Versuchungen

    Schafft ihr es dem zu widerstehen? 

    Oder dem? 

    Schlimm, oder  ;)?

    Mmmmhmmmm  🙂 😍

    Ich mein, ich esse auch echt gern  Salat oder zwischendurch ne Paprika. Aber Süßkram ist echt meins und leider ist dieses Naschwerk meine tägliche Geißel, wirklich so gut wie jeden Tag bin ich davon umgeben, mir fällt es unendlich schwer einen Bogen darum zu machen und freue mich über jeden Tag wo ich es erfolgreich geschafft habe einen Bogen drum zu machen. Aktuell habe ich seit knapp drei Wochen keine Weingummis oder Mercis und dergleichen gegessen und es fällt mir irre schwer. Dennoch liegt mein persönlicher Rekord  bei 60 Tagen ohne Süßes. 

    Wie handhabt ihr das? Muss die tägliche Schokolade sein? Mögt ihr überhaupt Naschwerk? Wie schwer fällt es euch daran vorbei zu laufen? Oder gehört ihr gar zu der Sorte Mensch an, die sich EIN Stück Schokolade oder wie auch immer nehmen und danach zufrieden sind? 
    Hach  ja :).

    Ich ess dann jetzt mal den zuckerfreien Milchreis, gesüßt mit Stevia und gewürzt mit Zimt 😍😍.  

    Veröffentlicht unter Blog | Verschlagwortet mit , , | 5 Kommentare